BioProtect GmbH überzeugt durch gründliche Beratung und schnelle Umsetzung

alvetroAluminium ist ein beliebtes Bauelement, sowohl in der Industrie als auch bei Geschäfts- und Wohnimmobilien. Die alvetro Aluminiumbau GmbH fertigt ihren Kunden bei Bedarf verschiedenste Produkte an, beispielsweise als Rahmen für Fenster und Türen, Wintergärten und Vordächer. Obwohl das Unternehmen noch jung ist, bringen die einzelnen Mitarbeiter eine große Fachkompetenz mit – die steigende Nachfrage und ein wachsender Kundenstamm sprechen für den Erfolg der Firma.

Der Unternehmenssitz selbst liegt am Stadtrand von Perleberg in Brandenburg. In direkter Nachbarschaft finden sich vor allem Läden und Werkstätten, was bedeutet, dass die Gegend nach Feierabend und am Wochenende wie ausgestorben ist. Für Einbrecher ist der Umstand ideal, denn die Wahrscheinlichkeit, dass fremde Personen auf einem Grundstück durch Passanten oder Nachbarn rechtzeitig bemerkt werden, ist äußerst gering. In einer ungeschützten Lage bleiben neben professionellen und leistungsstarken Toren und Schlössern nur Sicherheitssysteme wie die der BioProtect GmbH. Vor allem eine Fernüberwachung ist überaus sinnvoll, denn dadurch werden Mitarbeiter und Unternehmensleitung auf Einbrüche aufmerksam, selbst wenn sie sich nicht in näherer Umgebung befinden. Die Polizei oder ein Sicherheitsdienst können schnell informiert werden und die Einbrecher stellen.

Die BioProtect GmbH bot der alvetro Geschäftsführung ein unverbindliches Beratungsgespräch an. Bei einem Besuch vor Ort wurden strategische Überlegungen darüber, wie sich Werkstatt, Lager und Büroräume am effizientesten durch die Alarmsysteme absichern lassen, erörtert – bald darauf konnte mit der Umsetzung begonnen werden. Die geringe Zeit zwischen Beratung und Inbetriebnahme wurde auch im Empfehlungsschreiben für die BioProtect GmbH lobend erwähnt: „Auch die kurzfristige Lieferung und Montage, mit anschließender Einweisung und Inbetriebnahme durch eine Fachkraft aus Ihrem Hause haben uns endgültig davon überzeugt, auf das ‚richtige Pferd‘ gesetzt zu haben.“.

Das gesamte Schreiben können Sie hier nachlesen:
a und w